“Die Longhorns haben etwas Besonderes”

Er ist das neueste Mitglied in Brian Calers Coaching Staff – aber auf dem Footballfeld seit Jahren zu Hause. Greg White, früher selbst Spieler, began seine Coaching-Karriere vor fast 30 Jahren und geht jetzt in seine erste Saison bei den Longhorns. Wir stellen Euch den US-Amerikaner vor. Greg, Football war schon immer ein Teil deines Lebens – wie viel Erfahrung hast du denn tatsächlich? Ich habe mit sechs Jahren angefangen zu spielen, bin dann über die High School ans Wesley College (NCAA Division III) gegangen. 1992 habe ich dann das erste mal gecoacht, nach einem Jahr aber eine Pause eingelegt. Zu Beginn des neuen Jahrtausends war ich nochmal drei Jahre im Einsatz, seit 2013 coache ich jetzt durchgehend in Deutschland. Auf welcher Position bist du als Spieler zum Einsatz gekommen? Ich habe tatsächlich schon einige Positionen gespielt: Auf der D-Line als End oder auch in der Mitte, als Center, aber […]

“Ich habe mich vor Freude fast überschlagen”

Letzte Woche nahm sich der Ex-NFL-Spieler Markus Kuhn mehr als eine Stunde Zeit, um via Zoom mit unserer U15 zu plaudern und unsere Flaggies ein bisschen kennenzulernen. Unsere jüngste Herde hatte dabei zahlreiche Fragen an den ehemaligen Longhorn, der als erster deutscher Spieler in der NFL einen Touchdown erzielen konnte.Der gebürtige Viernheimer lief vier Jahre lang für die New York Giants in der NFL auf, in seiner fünften Saison konnte er sich bei den New England Patriots nicht mehr durchsetzen und beendete seine aktive Karriere. Nach seinem Master-Abschluss im Sportmanagement an der Columbia-University kehrte Markus Kuhn zu seinem ehemaligen Team zurück und ist derzeit im Team Management der Giants aktiv. Er lebt seit mittlerweile 14 Jahren in den USA. Die Fragen unserer Flaggies zusammengefasst in einem Interview: Wie schwer war es für dich, den Schritt weg von deiner Familie ans College zu machen? Ganz ehrlich: Ich war früher sehr ungern […]

“Wir würden uns natürlich alle freuen, endlich wieder zu spielen”

Der baden-württembergische American Football-Verband hat vor einigen Tagen verkündet, dass eine Regionalliga-Saison in diesem Kalenderjahr unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist. Wir haben mit unseren Abteilungsleitern Oliver König und Andreas Forkert die Szenarien durchgesprochen. Olli, Andy – schön, dass ihr Euch die Zeit nehmt – momentan sind eure Terminkalender ja sicherlich voll, oder? Olli: Naja, ehrlich gesagt würden wir uns wünschen, sie wären richtig voll – mit Spieltagen. Stattdessen sind wir – wie die meisten – zum Abwarten verdammt. Schön ist das nicht wirklich. Jetzt hat der AFCVBW bekannt gegeben, dass dieses Warten möglicherweise noch in diesem Jahr ein Ende hat. Was muss denn passieren, damit es in 2021 noch Longhorns-Football in Weinheim gibt? Andy: Der Verband hat einen neuen Stichtag herausgegeben, an dem die endgültige Entscheidung fallen soll. Wenn bis zum 15. Juni alle Mannschaften einer Liga uneingeschränkt trainieren können, dann kann eine Saison im Herbst gespielt werden. Olli: Uneingeschränkt […]

“Weinheim hatte schon immer den Anspruch, oben mitzuspielen”

Frank, du bist schon sehr lange Teil der Longhorns – wie bist du damals zum Team gekommen? Ich habe 1991 als Jugendlicher die ersten Spiele der Longhorns im Stadion gesehen und bin dann über eine Projektwoche in der Schule kurz vor den Sommerferien zum Team gekommen. Damals hat man – leider noch vergeblich – versucht, eine Jugendmannschaft aufzubauen, sodass ich dann mit ein paar Unterbrechungen bei den Herren mittrainiert habe. Seit Ende 1994 bin ich ununterbrochen in blau und weiß dabei. Was macht den Sport und den Verein für dich so besonders? Da gibt es mehrere Aspekte. Zunächst mal ist Football eine Sportart, bei der gerade die Jungs mit den „schweren Knochen“ gebraucht werden – jede Offense oder Defense ist ohne ihre Line nicht vorstellbar. Dieser Umstand hat gut zu meiner Statur gepasst (grinst). Aber auch der taktische Teil des Spiels gefällt mir: Football ist ein Spiel für Körper und […]

“Gesundheit fängt schon im ganz Kleinen an”

Der 7. April ist nicht nur der Welt-Gesundheitstag der WHO (Weltgesundheitsorganisation), sondern für uns auch der optimale Anlass, mit unserer Gesundheitsexpertin Jasmin Geier zu sprechen. Jasmin ist seit 2015 die Physiotherapeutin der Weinheim Longhorns und hält die Seniors-Herde darüber hinaus als Athletik-Trainerin auf Trab. Heute hat sie ein paar kleine, aber wertvolle Tipps, wie Ihr ohne viel Aufwand etwas für Eure Gesundheit tun könnt. Jasmin, für dich als Physiotherapeutin ist der Welt-Gesundheitstag doch mit Sicherheit mindestens genauso wichtig wie Weihnachten oder Ostern, nicht wahr? Eher wie Weihachten und Ostern zusammen (lacht)! Nein, im Ernst – ich finde es schön, dass es einen solchen Tag gibt, bin aber der Meinung, dass unsere Gesundheit jeden Tag im Vordergrund stehen sollte. Wieso ist dir das so wichtig? Ich erlebe in meinem Job in einer Reha-Klinik jeden Tag, was es heißt, wenn einen der eigene Körper im Stich lässt und man eben nicht mehr […]

“Ich habe den Anspruch, die beste D-Line der Liga zu stellen”

Aaron Donald, JJ Watt, die Bosa-Brüder, Danielle Hunter, Cameron Jordan – ihre Namen sind wohl jedem NFL-Fan ein Begriff, und das, obwohl sie weder für spektakuläre Catches, noch für raketen-artige Pässe bekannt sind – Defense Linemen sind hauptsächlich Eines: pure Athleten. Hinter der brachialen Gewalt steckt aber durchaus eine Menge Technik und jede Menge Coaching. Bei den Weinheim Longhorns ist Marius Hauber für unsere Pass Rusher verantwortlich – ein Name, den man in Weinheim bestens kennt. Marius, du trägst die Farben der Longhorns schon eine ganze Weile – was bedeutet dir dieser Verein? Ganz einfach ausgedrückt: Heimat. Ich bin mit 13 zu den Horns gekommen – damals noch als Flag-Spieler – und habe mich sofort aufgehoben und wohl gefühlt. In deinem Alter könntest du ja durchaus noch selbst spielen – wie kam es, dass du jetzt als Coach aktiv bist? Leider nicht ganz freiwillig, muss ich zugeben. In meinem letzten […]

“Bei mir gibt es nur richtig machen oder nochmal machen!”

Die unbesungenen Helden eines jeden Football-Teams stehen ohne Zweifel auf der Offense Line: Die schweren Jungs, die bei jedem Play ihre Knochen hinhalten, damit Quarterbacks, Receiver und Runningbacks ihren Rhythmus finden und Punkte machen – auf sie kommt es besonders an. Seit Anfang der letzten Saison haben sie einen neuen Coach, der für sein Alter schon enorm viel Erfahrung mitbringt. Wir stellen Euch Timur Beckmann ein wenig näher vor. Timur, Anfang 2020 hast du dich entschieden, von Stuttgart nach Weinheim zu wechseln – wie kam es zu dem Schritt? Ich war 2019 in Stuttgart bei den Scorpions in der U19 als Offense Coordinator aktiv,chabe aber im Verlauf der Season festgestellt, dass mir die Strecke von Mannheim, wo ich lebe und studiere, nach Stuttgart auf Dauer zu weit ist. Zwei bis drei Mal die Woche, 150 km eine Strecke – da kommt einiges zusammen. Ein gemeinsamer Freund hat mir dann Brian […]

“Es wird schwer für mich, ruhig an der Sideline zu stehen”

Offense wins games – Defense wins championships. Dieser Spruch gehört zum Standard-Repertoire eines jeden Football-Coaches oder -Experten. Und irgendwas muss da ja dran sein… Genau deshalb wollen wir Euch heute den Kopf unserer Defense vorstellen: Dwohn Luckey. Unser Defense Coordinator ist 45 Jahre alt und gehört seit 2016 zur Longhorns-Herde. Dwohn, du hast in deiner Football-Karriere schon viel erlebt. Nimm uns doch mal mit in deine Zeit vor den Longhorns. Als Amerikaner wächst du mit einem Football im Arm auf. Ich selbst habe mit sieben angefangen zu spielen und auch nicht aufgehört, als ich 1997 in Deutschland stationiert wurde. Ich habe in Bad Kreuznach, Frankfurt und Mainz gespielt, bevor ich nach Weinheim kam. Die Longhorns habe ich zuerst auf dem Feld kennengelernt, als wir mit den Mainz Golden Eagles gegen Weinheim gespielt haben. Ich habe sofort einen Zusammenhalt gespürt, eine familiäre Atmosphäre – das hat mich schon damals beeindruckt und […]