„Wir werden besser zurückkommen!“

Ein paar Tage sind seit dem Saisonfinale am vergangenen Sonntag vergangen – Spieler und Verantwortliche der Longhorns haben die Eindrücke der letzten vier Monate verarbeitet. Wir haben mit Head Coach Brian Caler über die kurze Saison gesprochen und ein Fazit gezogen. Brian, wie fühlst du dich, wenn du an die letzte Saison denkst? Haben dir die paar Tage gutgetan? Ich muss ganz ehrlich gestehen: Ich bin immer noch ein wenig enttäuscht, dass wir unser Ziel so knapp verpasst haben. Seit ich in Weinheim bin, haben wir für die Meisterschaft gearbeitet – Sie dann auf der Zielgeraden aus der Hand zu geben, ist schon bitter. Du gehst als Erstplatzierter in das letzte Heimspiel der Saison und stehst am Ende mit leeren Händen da – das war nicht leicht für mich und für die Spieler. Aber: Ich bin sehr stolz darauf, wie wir immer wieder Moral bewiesen und bis zum Schluss gekämpft […]

Longhorns verpassen Meisterschaft am letzten Spieltag

Es hätte der krönende Abschluss einer erfolgreichen Saison werden sollen, am Ende mussten sich die Weinheim Longhorns den Albershausen Crusaders mit 0:27 geschlagen geben. Dadurch rutscht das Team von Head Coach Brian Caler in der Abschlusstabelle der Regionalliga Südwest auf Rang 3 ab. „Natürlich sind wir enttäuscht – heute lief es nicht so, wie wir uns das erhofft hatten. Wir haben zwei Jahre auf diesen Moment hingearbeitet, es tut schon sehr weh, die Chance auf den Titel verpasst zu haben“, sagt Caler nach der Partie. Knapp 600 Zuschauer haben den Weg ins Sepp-Herberger-Stadion gefunden, um die Longhorns im Championship-Game lautstark zu unterstützen – und der Support zeigte Wirkung: Bereits der erste Drive der Gäste aus Albershausen endete in den Armen von Tim van gen Hassend, der einen Pass an der eigenen 3-Yard-Line abfangen konnte. Allerdings patzte die Weinheimer Offense im ersten Play des Spiels – eine Interception der Gäste brachte […]

Das große Finale um die Meisterschaft

Als im Juni der Spielplan für die verkürzte Regionalliga-Saison bekannt wurde, war klar, dass das letzte Heimspiel des Jahres der Showdown um die Meisterschaft werden sollte. Jetzt steht fest: Der Wunsch wird Wirklichkeit, im Duell mit den Albershausen Crusaders geht es um Alles! „Wir haben das ganze Jahr darauf hingearbeitet, jetzt wollen wir uns selbst belohnen. Ich freue mich auf ein Spiel mit so viel Endspiel-Charakter vor heimischer Kulisse – das wird für uns alle ein hoffentlich großartiges Footballfest“, freut sich Abteilungsleiter Oliver König auf die Partie. Die Crusaders kommen mit breiter Brust nach Weinheim. Nach einer etwas überraschenden 6:9-Niederlage am ersten Spieltag gegen die Pforzheim Wilddogs haben die Kreuzritter seit dem nur 13 Punkte gegen die KIT Engineers kassiert, alle anderen Spiele gewannen sie mit weißer Weste. Die Favoritenrolle scheint – auch angesichts des nur knappen Siegs der Longhorns in Stuttgart am vergangenen Wochenende – also klar zu sein. […]

Dramatische Defense-Schlacht mit glücklichem Ausgang

Die Weinheim Longhorns haben sich bei den Stuttgart Silver Arrows mit einem 6:3-Sieg knapp behaupten können und sind weiter auf Meisterschaftskurs. Nach einem hochspannenden Spiel verrät Head Coach Brian Caler im Abschluss-Huddle: „Ich habe nicht eine Sekunde daran gezweifelt, dass wir dieses Spiel gewinnen.“ Dabei konnten die Longhorns das Spiel erst in letzter Minute drehen – der Spielbericht. Beide Teams haben zunächst Schwierigkeiten, in ihren Rhythmus zu kommen, die Verteidigungsreihen zwingen den gegnerischen Angriff immer wieder zum Punten. Das erste Quarter endet ohne Punkte. Im zweiten Spielabschnitt ein ähnliches Bild, allmählich kommen die Weinheimer ein bisschen besser in die Partie, tun sich aber gegen die aggressive Stuttgarter Defense weiterhin schwer. Ein Field Goal-Versuch im zweiten Quarter geht links vorbei, die Zuschauer im Stadion Festwiese sehen ein umkämpftes Spiel – aber keine Punkte. Erst kurz vor der Halbzeit gelangen die Silver Arrows durch eine Strafe gegen die Weinheimer in die Nähe […]

„Dieses Spiel fordert vor allem Charakter“

Die Weinheim Longhorns sind im Endspurt der Regular Season angekommen. Zum letzten Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest tritt das Team von Brian Caler am Samstag bei den Stuttgart Silver Arrows an. „Es ist die ideale Gelegenheit, zu zeigen, dass wir bereit für die Meisterschaft sind. Aber dafür braucht es vor allem eines: Charakter“, so Caler. Enger könnte der Kampf um die Tabellenspitze kaum sein: Noch immer ungeschlagen stehen die Longhorns derzeit auf Platz zwei, Spitzenreiter Pforzheim hat jedoch ein Spiel mehr auf dem Konto. Der Direktvergleich der beiden Teams ist nach dem 14:14 am zweiten Spieltag ebenfalls ausgeglichen, im Score-Verhältnis haben die Weinheimer mit einem Punkt (!) hauchdünn die Nase vorn – es kommt also auf jeden einzelnen Score an. Das Spiel gegen die Silberpfeile aus der Landeshauptstadt, die derzeit noch ohne Sieg am unteren Ende der Tabelle stehen, wird nach Meinung von Coach Caler aber definitiv kein Spaziergang: „Ich […]

Doppelsieg für die Longhorns gegen die KIT Engineers

Die Weinheim Longhorns sind in der Regionalliga Südwest weiter ungeschlagen und haben gegen die KIT Engineers einen ungefährdeten 43:15-Sieg eingefahren. Auch die U19 konnte ihr Spiel gegen die Karlsruher U19 mit 22:06 gewinnen. „Wir werden heute nicht vom Gas gehen, ganz egal, was auf dem Scoreboard steht“. Mit dieser Devise schickte Head Coach Brian Caler sein Team in das zweite Heimspiel der Saison. Über 300 Zuschauern im Sepp-Herberger-Stadion sehen ein von Anfang an konzentriertes Weinheimer Team. Die Defense zwingt die Gäste aus Karlsruhe nach nur drei Plays zum Punt, die Offense im Gegenzug arbeitet sich konsequent übers Feld, QB Marvin Klaus findet Benjamin Abel in der Endzone. 7:0 (Extrapunkt verwandelt). Der erste Touchdown des Spiels ist gleichzeitig der erste Touchdown für Abel, der erst in dieser Saison aus der eigenen Jugend in das Herrenteam gekommen ist. Die Gäste erholen sich aber schnell vom Rückstand und beweisen Nervenstärke: im vierten Versuch […]

“So ein Double-Header ist für mich schon was Tolles”

Am Sonntag steigt im Sepp-Herberger-Stadion erstmals in dieser Saison ein Double-Header: die Weinheim Longhorns empfangen die KIT Engineers. Ab 12:30 Uhr stehen sich zunächst die beiden U19-Teams gegenüber, um 15:30 Uhr sind dann die Herren-Teams an der Reihe. Was so ein Doppel-Spieltag für die Verantwortlichen der Longhorns bedeutet, verrät Abteilungsleiter Oliver König im Interview. Olli, Double-Header heißt für euch Verantwortliche ja eigentlich auch doppelte Arbeit oder nicht? Das kann man so nicht sagen – Im Grunde ist es sogar weniger Arbeit, als wenn die Spieltage getrennt voneinander liegen würden. So müssen wir die Stände etc. nur einmal auf- und wieder abbauen. Außerdem freue ich mich darauf, auch unsere U19 wieder im Stadion sehen zu können. Auch wenn das Team letztes Jahr drei Spiele absolvieren konnte – eines davon sogar in Weinheim – ist so ein echter Double-Header, so wie wir ihn aus der Zeit vor Corona kennen, schon etwas Tolles […]

Longhorns gewinnen spannenden Home Opener

Die Weinheim Longhorns haben ihr erstes Heimspiel seit knapp 2 Jahren mit 33:24 gegen die Holzgerlingen Twister gewonnen. Nils Hachmann (drei Touchdowns) und Samuel Arias (zwei Touchdowns) erzielten die Punkte auf Seiten der Longhorns, die durch den Sieg die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest übernommen haben. Strahlender Sonnenschein, sommerliche Temperaturen und mit mehr als 400 Zuschauern ein volles Sepp-Herberger-Stadion – die Bedingungen vor dem Spiel hätten besser nicht sein können. Dennoch kommen die Longhorns zunächst nicht so richtig in Tritt und müssen sich im ersten Drive schnell vom Ball trennen. Im Gegenzug erwischen die Twister die Weinheimer Defense auf dem falschen Fuß und gehen mit 0:7 in Führung. Es dauert bis zum zweiten Quarter, bis die Longhorns eine Antwort finden: Marvin Klaus bedient Nils Hachmann in der Endzone – der anschließende Extrapunkt stellt den Spielstand auf 7:7. Die Twister wollen kontern und arbeiten sich Stück für Stück übers Feld, dank […]

Gute Heimbilanz gegen die Twister

„Home Opener – enough said.“ In der Tat – Brian Caler findet im Abschlusstraining vor dem Spiel am Sonntag gegen die Holzgerlingen Twister die richtigen Worte. Das erste Heimspiel seit fast zwei Jahren steht an, die Spieler brennen darauf, endlich wieder im Sepp-Herberger-Stadion auflaufen zu können und damit Ihr auf der Tribüne mit ein paar Hintergrund-Infos und Zahlen glänzen könnt, hier ein paar Key Facts zur Partie. Tabellensituation Die Twister reisen mit bislang makelloser Bilanz nach Weinheim. Am ersten Spieltag gewannen die Holzgerlinger mit 22:7 gegen die Stuttgart Silver Arrows, gegen die KIT Engineers stand im zweiten Spiel am Ende ein 36:32-Sieg zu Buche. Einzig die Pforzheim Wilddogs haben mit 5:1 Punkten eine bessere Bilanz und sind daher Tabellenführer, allerdings haben diese auch ein Spiel mehr bestritten als unsere Gäste. Mit einer bisherigen Saisonbilanz von 3:1 Punkten (ein Sieg und ein Unentschieden) sitzen wir den Twister direkt im Nacken – […]