Neuer Coaching Staff für die U19

„Eigentlich wollte er uns dabei helfen, den bestmöglichen Kandidaten zu finden – bis wir gemerkt haben, dass er das selbst ist“, offenbart Abteilungsleiter Oliver König mit einem Schmunzeln die Neubesetzung des Head Coach-Amtes bei unserer U19. Mit Sven Gloss kehrt pure Erfahrung und Leidenschaft für den Sport und die Longhorns zurück an die Sideline.  „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe und bin sehr froh darüber, wie gut das Team bisher gecoacht wurde – da fällt es mir nicht schwer, anzuknüpfen“, erklärt Gloss seine Entscheidung. Mit Olli und Kadda verliert die U19 ein großartiges Coaching-Duo, das die letzten drei Jahre mit zum Teil sehr jungen Spielern eine stets schlagkräftige Truppe aufs Feld geschickt hat. Entsprechend emotional war der Abschied nach dem letzten Saisonspiel bei den Heidelberg Hunters. „Es war für uns eine wunderschöne Zeit mit zahlreichen tollen Erinnerungen, die wir mitnehmen. Jetzt ist es aber an der Zeit, den nächsten […]

Zwei Longhorns wollen über Israel nach Alabama

Am vergangenen Wochenende bereitete sich die deutsche Flag Football-Nationalmannschaft auf die anstehende Weltmeisterschaft in Israel vor – mit dabei auch zwei Longhorns: Jasmin und Nils Hachmann. „Es ist für uns eine Riesen-Ehre, den Bundesadler auf der Brust tragen zu dürfen. Die WM wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis“, freuen sich die beiden. Jasmin gehört seit dem Sommer als leitende Physiotherapeutin zum Medical Staff des Nationalteams und betreut das Damen- und Herren-Team gleichermaßen. „Sven Gloss hatte mich empfohlen und ich habe mich direkt sehr wohl gefühlt. Mir wird – ähnlich wie es bei den Longhorns ist – großes Vertrauen entgegengebracht und wir als Medical Staff versuchen alles, um die Spielerinnen und Spieler optimal auf die Belastungen während des Turniers vorzubereiten. Dazu gehört neben den Behandlungen auch das Cool-Down nach den Einheiten in den Camps und ein Trainingsplan für zu Hause“, erklärt Jasmin ihre Tätigkeiten. Nils hat sich im Sommer beim offenen […]

“Wir wollen beweisen, dass letzte Saison kein Zufall war“

Die Seniors sind mit ihrem jährlichen Kickoff Meeting in die Saisonvorbereitung gestartet. Knapp 80 Teilnehmer verfolgten per Zoom die Ausführungen unseres Head Coaches Brian Caler, der nach einem kurzen Rückblick auf 2021 die Planungen und Ziele für die neue Saison präsentierte. „Wir wollen das schaffen, was wir zuletzt knapp verpasst haben. Unser Ziel ist ganz klar die Meisterschaft und daran anknüpfend der Aufstieg in die GFL2. Wir haben in Weinheim alles, was man dafür braucht. Talent im Team und im Coaching Staff, die richtigen Strukturen im Verein, hervorragende Trainingsmöglichkeiten und auch die nötige Erfahrung“, gibt sich Caler entschlossen. Das Motto für die neue Saison #stp – „Something to Prove“ – unterstreicht die Erwartungshaltung innerhalb des Teams, aus der letzten Saison die richtigen Schlüsse zu ziehen und im nächsten Anlauf erfolgreicher zu sein. Defense Coordinator Dwohn Luckey bringt es auf den Punkt: „Wir wollen beweisen, dass letzte Saison kein Zufall war“. […]

„Wir werden besser zurückkommen!“

Ein paar Tage sind seit dem Saisonfinale am vergangenen Sonntag vergangen – Spieler und Verantwortliche der Longhorns haben die Eindrücke der letzten vier Monate verarbeitet. Wir haben mit Head Coach Brian Caler über die kurze Saison gesprochen und ein Fazit gezogen. Brian, wie fühlst du dich, wenn du an die letzte Saison denkst? Haben dir die paar Tage gutgetan? Ich muss ganz ehrlich gestehen: Ich bin immer noch ein wenig enttäuscht, dass wir unser Ziel so knapp verpasst haben. Seit ich in Weinheim bin, haben wir für die Meisterschaft gearbeitet – Sie dann auf der Zielgeraden aus der Hand zu geben, ist schon bitter. Du gehst als Erstplatzierter in das letzte Heimspiel der Saison und stehst am Ende mit leeren Händen da – das war nicht leicht für mich und für die Spieler. Aber: Ich bin sehr stolz darauf, wie wir immer wieder Moral bewiesen und bis zum Schluss gekämpft […]

Longhorns verpassen Meisterschaft am letzten Spieltag

Es hätte der krönende Abschluss einer erfolgreichen Saison werden sollen, am Ende mussten sich die Weinheim Longhorns den Albershausen Crusaders mit 0:27 geschlagen geben. Dadurch rutscht das Team von Head Coach Brian Caler in der Abschlusstabelle der Regionalliga Südwest auf Rang 3 ab. „Natürlich sind wir enttäuscht – heute lief es nicht so, wie wir uns das erhofft hatten. Wir haben zwei Jahre auf diesen Moment hingearbeitet, es tut schon sehr weh, die Chance auf den Titel verpasst zu haben“, sagt Caler nach der Partie. Knapp 600 Zuschauer haben den Weg ins Sepp-Herberger-Stadion gefunden, um die Longhorns im Championship-Game lautstark zu unterstützen – und der Support zeigte Wirkung: Bereits der erste Drive der Gäste aus Albershausen endete in den Armen von Tim van gen Hassend, der einen Pass an der eigenen 3-Yard-Line abfangen konnte. Allerdings patzte die Weinheimer Offense im ersten Play des Spiels – eine Interception der Gäste brachte […]

Das große Finale um die Meisterschaft

Als im Juni der Spielplan für die verkürzte Regionalliga-Saison bekannt wurde, war klar, dass das letzte Heimspiel des Jahres der Showdown um die Meisterschaft werden sollte. Jetzt steht fest: Der Wunsch wird Wirklichkeit, im Duell mit den Albershausen Crusaders geht es um Alles! „Wir haben das ganze Jahr darauf hingearbeitet, jetzt wollen wir uns selbst belohnen. Ich freue mich auf ein Spiel mit so viel Endspiel-Charakter vor heimischer Kulisse – das wird für uns alle ein hoffentlich großartiges Footballfest“, freut sich Abteilungsleiter Oliver König auf die Partie. Die Crusaders kommen mit breiter Brust nach Weinheim. Nach einer etwas überraschenden 6:9-Niederlage am ersten Spieltag gegen die Pforzheim Wilddogs haben die Kreuzritter seit dem nur 13 Punkte gegen die KIT Engineers kassiert, alle anderen Spiele gewannen sie mit weißer Weste. Die Favoritenrolle scheint – auch angesichts des nur knappen Siegs der Longhorns in Stuttgart am vergangenen Wochenende – also klar zu sein. […]

Dramatische Defense-Schlacht mit glücklichem Ausgang

Die Weinheim Longhorns haben sich bei den Stuttgart Silver Arrows mit einem 6:3-Sieg knapp behaupten können und sind weiter auf Meisterschaftskurs. Nach einem hochspannenden Spiel verrät Head Coach Brian Caler im Abschluss-Huddle: „Ich habe nicht eine Sekunde daran gezweifelt, dass wir dieses Spiel gewinnen.“ Dabei konnten die Longhorns das Spiel erst in letzter Minute drehen – der Spielbericht. Beide Teams haben zunächst Schwierigkeiten, in ihren Rhythmus zu kommen, die Verteidigungsreihen zwingen den gegnerischen Angriff immer wieder zum Punten. Das erste Quarter endet ohne Punkte. Im zweiten Spielabschnitt ein ähnliches Bild, allmählich kommen die Weinheimer ein bisschen besser in die Partie, tun sich aber gegen die aggressive Stuttgarter Defense weiterhin schwer. Ein Field Goal-Versuch im zweiten Quarter geht links vorbei, die Zuschauer im Stadion Festwiese sehen ein umkämpftes Spiel – aber keine Punkte. Erst kurz vor der Halbzeit gelangen die Silver Arrows durch eine Strafe gegen die Weinheimer in die Nähe […]

Livestream & Liveticker gegen die AFC Stuttgart Silver Arrows e.V.

Um 17 Uhr ist es soweit und wir bestreiten unser 5. und vorletztes Ligaspiel 2021 in Stuttgart. Neben dem gewohnten Liveticker (weinheim-football.de/liveticker/) gibt es heute außerdem einen Livestream von SportdeutschlandTV. Zum Livestream: https://sportdeutschland.tv/stuttgart-silver-arrows/regio-suedwest-2021-stuttgart-silver-arrows-vs-weinheim-longhorns?fbclid=IwAR2Hauq5Qy Jede Menge Potenzial also, um von zuhause mitzufiebern! Viel Spaß! #liveticker #livestream #longhorns #football

„Dieses Spiel fordert vor allem Charakter“

Die Weinheim Longhorns sind im Endspurt der Regular Season angekommen. Zum letzten Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest tritt das Team von Brian Caler am Samstag bei den Stuttgart Silver Arrows an. „Es ist die ideale Gelegenheit, zu zeigen, dass wir bereit für die Meisterschaft sind. Aber dafür braucht es vor allem eines: Charakter“, so Caler. Enger könnte der Kampf um die Tabellenspitze kaum sein: Noch immer ungeschlagen stehen die Longhorns derzeit auf Platz zwei, Spitzenreiter Pforzheim hat jedoch ein Spiel mehr auf dem Konto. Der Direktvergleich der beiden Teams ist nach dem 14:14 am zweiten Spieltag ebenfalls ausgeglichen, im Score-Verhältnis haben die Weinheimer mit einem Punkt (!) hauchdünn die Nase vorn – es kommt also auf jeden einzelnen Score an. Das Spiel gegen die Silberpfeile aus der Landeshauptstadt, die derzeit noch ohne Sieg am unteren Ende der Tabelle stehen, wird nach Meinung von Coach Caler aber definitiv kein Spaziergang: „Ich […]